FritzBox – Feste IP-Adresse frei vergeben

In der Weboberfläche der FritzBox kann unter „Heimnetz“ die IP-Adresse eines Gerätes als „fest“ konfiguriert werden, wenn man auf den „Bearbeiten“-Button neben dem Gerät klickt.

Über die Oberfläche ist es allerdings nicht direkt möglich, diese durch DHCP vergebene IP-Adresse manuell anzupassen, weil das entsprechende Feld ausgegraut ist.

Mein kleiner Trick, um doch eine feste IP-Adresse nach meiner Wahl zu vergeben, bestand darin, den DHCP-Adressraum anzupassen.

Dazu wird erstmal das entsprechend zu konfigurierende Gerät vom Netzwerk abgeklemmt und der Eintrag zu diesem Gerät unter „Heimnetz“ gelöscht (Klick auf das „Löschen“-Icon).

Anschließend klickt man unter „Heimnetz“ auf den Reiter „Netzwerkeinstellungen“ und dann weiter auf den Button „IPv4-Adressen“. Erstmal die bisherigen Einstellungen für den DHCP-Server merken oder notieren. Den Bereich „DHCP-Server vergibt IPv4-Adressen von … bis …“ konfiguriert man nun so, dass beide Felder die fest zu vergebene Adresse enthalten.

Dann das Gerät wieder anklemmen, unter Heimnetz auf den „Bearbeiten“-Button neben dem Gerätenamen klicken und dann das Häkchen bei „Diesem Netzwerkgerät immer die gleiche IPv4-Adresse zuweisen.“ setzen.

Dann die DHCP-Einstellungen wieder auf die ursprünglichen (gemerkten oder notierten) Einstellungen zurücksetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.