Mobile Datenflat in Neuseeland

Für meinen Trip nach Neuseeland hatte ich mal recherchiert, ob und wie am besten sich eine Flatrate fürs Telefon dort realisieren lässt. Letztendlich habe ich mich für das Angebot von 2degrees entschieden. Dort gibt es eine landesweite Datenflatrate für 19 neuseeländische Dollar. Dies beinhaltet neben 300MB Daten auch 300 SMS und 30 Freiminuten für neuseeländische Netze.

Es gibt auch noch zwei andere Angebote, die sich je nach geplanter Reise buchen lassen: 1GB Datenflat für 20 Dollar – allerdings nur in größere Städte, in denen 2degrees bereits ein eigenes Netz unterhält und nicht im Roaming. Ist also für Rundreisen in Neuseeland eher nicht zu gebrauchen. Weiterhin gibts noch 50MB (für 6 Dollar) und 100MB (für 10 Dollar) Datenpacks, die dann wiederum landesweit funktionieren.

Es ist zu beachten, dass sich das 300MB-Pack nicht mehrfach im Monat nutzen lässt. Wenn man kein Wert auf eine feste Rufnummer legt, sondern einfach nur die Datenflat haben möchte, ist das aber kein großes Problem. Denn die gute Nachricht ist, dass man sich die SIM-Karten in ausgewählten iSite-Shops kostenfrei holen kann. Dies habe ich zumindest im iSite-Shop im Auckland Hafenbereich erfolgreich getestet. Weiterhin sollte auch der iSite im Flughafen Auckland kostenlose SIMs herausgeben. Witzigerweise geht das alles ohne eine Hinterlegung der persönlichen Daten. Die SIM-Karten in den 2degrees-Shops kosten sonst 10 Dollar.

Das Netz ist landesweit recht gut erreichbar, wenn auch oft nicht im 3G-Modus. In sehr abgelegenen Gebieten gibt es teilweise gar keinen Empfang, aber ich bin mir auch nicht sicher, ob das mit anderen Anbietern besser aussieht.

2degrees Webseite

Join the Conversation

4 Comments

  1. Hallo,
    gesucht und gefunden! Danke für die Infos, das ist genau was ich für 4 Wochen Neuseeland benötige. Gilt die Verfügbarkeit auch für die Südinsel und gibts es freie Sim Cards auch in Christchurch?

    Gruß
    Johannes

  2. Moin!
    Danke für Deinen Kommentar. Das Netz funktioniert auch auf der Südinsel.
    Die kostenfreien SIM-Karten gibts meines Wissens nur in Auckland.

  3. Ich wollte dich nur darauf hinweisen das das keine Flatrates sind.
    Bei einer Flatrate hat man keine Begrenzung des Datenvolumens.

    In Deutschland wirst du heutzutage einfach gedrosselt wenn dein „Volumen“ erreicht ist. Das ist in NZ nicht der Fall…. da kann das dann richtig teuer werden. Du zahlst nach deinem „Volumen“ jedes MB einzeln!

    Ich hab bisher noch keine Flatrate gefunden…. die haben das ja nicht mal im Stationär…..

    Würde das Wort „Flatrate“ komplett aus dem Artikel streichen…

    Trotzdem Danke für den Tipp mit den kostenlosen SIM-Karten.

    Gruß Thomas

  4. Moin und vielen Dank für den Hinweis.
    Es ist zu berücksichtigen, dass es sich um ne Prepaid-Karte handelt. Wenn Du 20$ einzahlst, hast Du nach Abzug der 19$ Gebühren also noch max. einen Doller zu verlieren.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.